Starke Aufholjagd der Herren 40

Als eine der ersten Sportarten ist der weiße Sport in den Spielbetrieb zurückgekehrt. Für die Mannschaften aus dem Harzkreis verlief der Auftakt mit gemischten Ergebnissen.

 

Landesliga Nord Herren 30

TC R-W Halberstadt – TC GW Aschersleben 1:5

Die Herren 30 des TC Rot-Weiß haben zum Auftakt gegen den favorisierten TC Grün-Weiß Aschersleben eine deutliche 1:5-Niederlage einstecken müssen. Dabei war für das Team  ein zwischenzeitliches Remis nach den Einzeln in greifbarer Nähe. Nach glatten Niederlagen von Marco Dropp und Carsten Knobbe an den vorderen Positionen entschied Volker Kruppa sein Einzel an Position vier mit 6:4, 6:3. Sehr aussichtsreich startete auch  David Stein in seine Partie, nachdem der erste Satz mit 6:1 gewonnen wurde. Jedoch kämpfte sich der Kontrahent des Rot-Weiß Kapitäns in das Einzel zurück, gewann den zweiten Satz deutlich und brachte die Entscheidung in den Match-Tiebreak. Dort unterlag Stein knapp mit 6:10-Punkten.

In den abschließenden Doppeln blieben die Hausherren glücklos, sodass zum Auftakt eine 1:5-Niederlage protokolliert werden musste.

Einzel: Dropp – Haberecht 0:6, 0:6; Knobbe – Dressler 2:6, 1:6; Stein – Fricke 6:1, 1:6, 6:10, Kruppa – Ziegler 6:4, 6:3

Doppel: Dropp/Kruppa – Haberecht/Ziegler 1:6, 2:6; Knobbe/Stein – Fricke/Dressler 3:6,4:6

 

Landesliga Nord Herren 40

TC Rot-Weiß Halberstadt – TuS Haldensleben 3:3 (6:6, 54:53)

Ein denkwürdiges Punktspiel lieferten die Herren 40 des TC Rot-Weiß Halberstadt gegen die Gäste des TuS Haldensleben aus dem Bördekreis. Nach drei Siegen aus vier Einzeln sahen die Gäste vor den abschließenden Doppeln bereits wie der sichere Sieger aus. Doch es sollte anders kommen, nachdem die Gäste  auf ihren Spitzenspieler Stefan Neumeister in den Doppeln verzichteten und die Gastgeber  eine kluge Doppelaufstellung wählten. 

Mit zwei ausgeglichenen Paarungen machten Pasderski und Co. das Unmögliche noch möglich, gewannen beide Spiele jeweils in zwei Sätzen und sorgten für den Ausgleich nach Spielpunkten. Dadurch, dass beide Mannschaften das gleiche Verhältnis an Sätzen erspielten, musste die Anzahl der kleinen Spiele die Entscheidung über Sieg oder Niederlage bringen. Mit Erfolg für die Heimmannschaft, die einen Spielgewinn mehr protokollieren durfte.

Einzel: Roberts – Neumeister 2:6, 1:6;  Pasderski – Prein 4:6, 3:6; Hylski – Inwald 3:6, 4:6; Deicke – Wellmann 6:4, 6:1

Doppel: Pasderski/Hylski – Prein/Inwald 6:4, 7:6; Roberts/Deicke – Nowak/Hoffmann 6:1, 6:1

 

Bereichsliga HZ Herren 50

TC R-W Halberstadt – TC BW Barby 6:0

Einen Einstand nach Maß durften die Herren 50 des TC Rot-Weiß Halberstadt feiern. Im ersten Saisonspiel bezwangen die Halberstädter den SSV Blau-Weiß Barby deutlich mit 6:0-Punkten. 

Nach  glatten Zweisatz-Erfolgen von Torsten Hennig, Wolfgang Mohr, Gert Basdorf und Dirk Heyer war die Begegnung bereits nach den Einzeln entschieden. In den abschließenden Doppeln erhöhte das Halberstädter Quartett durch zwei glatte Zweisatz-Erfolge den Gesamterfolg auf 6:0-Punkte.

Einzel: Hennig – Fritsche 6:1, 6:0; Mohr – Schütte 6:1, 6:0; Basdorf – Drewes 6:1, 6:2; Heyer – Demuth 6:4, 6:3 Doppel: Hennig/Mohr – Schütte/Demuth 7:5, 6:0; Basdorf/Heyer – Drewes/Bertram 6:0, 6:2 

Kontakt

TC Rot-Weiß Halberstadt

Höhlenweg 7

38820 Halberstadt

info@tennisclub-halberstadt.de

03941 / 608420

Sponsoren